Mittwoch, 13.09.: Offenes Treffen – „jetzt schlägts 13!“ « Inititaive für Solidarität und Klassenkampf

Mittwoch, 13.09.: Offenes Treffen – „jetzt schlägts 13!“

Unter diesem Motto gibt es am jedem Freitag, der auf den 13. Tag des Monats fällt, bundesweite Aktionen gegen eine Firma, die durch besonders schikanöse Behandlung von Beschäftigten, Lohndumping oder massive Angriffe auf Betriebsräte in die Kritik geraten ist. Die Initiative zu dieser Kampagne geht von der Gruppe aktion ./. arbeitsunrecht Köln aus.

Im Oktober ist es wieder soweit. Derzeit findet eine Internetabstimmung statt, welcher Betrieb hier exemplarisch für die Zumutungen des Kapitalismus angeprangert werden soll. Die Vorschläge zu den Firmen kamen von engagierten KollegInnen. Ihr könnt Euch an der Abstimmung beteiligen:

https://aktion.arbeitsunrecht.de/de/schwarzer-freitag. Für die Abstimmungsbeteiligung bedarf es der Angabe einer Mailadresse.

Nach Stand letzter Woche liegt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit ca. 280 Stimmen vor der Bekleidungkette H&M mit ca. 200 Stimmen in Führung. Weit abgschlagen folgt der Autozulieferer Rotec.

Auf unserem Offenen Treffen wird es kurze Inputreferate zu den arbeitnehmerfeindlichen Bedingungen beim DRK und bei H&M geben. Wir wollen überlegen, wie wir uns mit einer gemeinsamen Aktion am 13. 10. in den Rahmen der Kampagne stellen können.

Offenes Treffen: Mittwoch, 13.9, 19:00 Uhr. im MieterInnenladen, Kreutziger Str. 23, 10245 Berlin-Friedrichshain