Offenes Treffen am 17.11.: Union Busting – Anwälte und Arbeitergeberstrategien gegen Gewerkschaftsrechte, Betriebsräte und Mitarbeiter*innen « Initiative für Solidarität und Klassenkampf

Offenes Treffen am 17.11.: Union Busting – Anwälte und Arbeitergeberstrategien gegen Gewerkschaftsrechte, Betriebsräte und Mitarbeiter*innen


Mittlerweile gibt es bereits einiges Interesse an eindeutig positionierten Anwaltskanzleien wie sie etwa von Schreiner&Partner dargestellt werden. Die Rede ist hier von Anwälten, die gezielt Chefetagen beraten, coachen und betreuen wenn es darum geht Gewerkschaftsrechte auszuhebeln, Betriebsräte in ihrer Arbeit zu behindern oder Kolleginnen und Kollegen aus dem Betrieb zu ekeln oder schlichtweg kaputt zu machen. Dabei bewegen sich die von diesen Kanzleien entwickelten und vermittelten Strategien teilweise nicht einmal mehr am Rande der Legalität und Zielen ohnehin darauf ab völlig legitme Gewerkschafts- und Betriebsratsarbeit im Betrieb zu be- und zu verhindern.

Zum offenen Treffen im November möchten wir euch deshalb einladen mit uns über diese Arbeitgeber-Anwälte und deren Arbeit und Strategien bei Gewerkschaftsschikanen und Mitarbeiter*innen-Mobbing im Betrieb zu diskutieren. Mit uns werden ein Anwalt für Kolleginnen und Kollegen sowie ein Beschäftigter aus der Logistik-Branche sprechen und von ihren Erfahrungen berichten.

Wir wollen über mögliche Gegenstrategien beraten und Erfahrungen über Widerstand und Solidarität austauschen. Eine konkrete Idee gegen die stark zunehmende Praxis von Arbeitgeber-Schulungen wäre hierbei Protest gegen eines der in Berlin stattfindenden Seminare von Schreiner&Partner Protest zu organisieren. Ähnliche Kundgebungen haben bereits in Stuttgart und München stattgefunden und führten dort auch zur Absage der ankündigten Seminare.

Offenes Treffen | Montag, 17.11.2014 | 19 Uhr | Cafe Commune | Reichenberger Str.157 | Kreuzberg